Samstag, 26. Dezember 2015

Mohammed und Aisha - die Wahrheit



Islamophoben behaupten, Mohammed hätte Aisha als Sechsjährige geheiratet.

Fakt ist, dass Mohammeds erste Frau Chadidscha 15 Jahre älter war als Mohammed, und er mit ihr 25 Jahre verheiratet war.

Seine zweite Frau, Aisha, die er als Witwer heiratete, war mindestens 16, wahrscheinlich aber 19 Jahre alt, weil sie ebenfalls bereits verlobt gewesen war. Sie war die Tochter Abu Bars, des späteren Kalifen.



Nach Mohammeds Tod hat Aisha sein Werk fort. Sie war voll emanzipiert und eine kluger, lebensfroher Mensch.

Die historischen Tatsachen strafen die Behauptung Lügen, Aisha sei ein "sechsjähriges Mißbrauchsopfer" und Mohammed ein "Kinderschänder" gewesen. Nichts könnte ferner von der Wahrheit sein.

Der Koran selbst, an den sich Mohammed selbstverständlich vorbildlich hielt, regelt den Ehevollzug, indem er der Frau die Wahl des Mannes erlaubt und die Ehe nur gültig ist, wenn sie zwischen zwei Erwachsenen geschlossen wurde, die ihr Einverständnis geben.

Quelle: The Truth about Mohammed and Aisha (The Guardian, 17.09.2012)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen